So erreichen Sie uns:
Bei technischen Fragen oder
Fragen zum Anmeldeprozess:


+49 (0)7221 / 97 20 10 30
Mo.-Fr.: 7:00-20:00, Sa.: 9:00-18:00

@:Support Formular
Bei technischen Fragen oder
Fragen zum Anmeldeprozess
Hilfethemen zu „Inkasso“:
Was ist Inkasso?

Der Begriff Inkasso bezeichnet die geschäftsmäßige Beitreibung oder Einziehung fälliger Forderungen ...

Mehr lesen »


Was tun bei Inkassoschreiben?

Hat der Gläubiger die offene Forderung dem Kunden gegenüber rechtmäßig angemahnt  ...

 Mehr lesen »


Warum gibt es Inkassogebühren?

Ein Schreiben von einem Inkassounternehmen ist für einen Verbraucher erst einmal ärgerlich. 

Mehr lesen »

Ein Inkasso Brief – und nun? Ein kleiner Ratgeber

 

Verbraucher, die einen Inkasso Brief erhalten, sind womöglich beunruhigt und wissen nicht, was auf sie zukommt. Zunächst ist ein  Brief vom Inkasso kein Grund zur Panik. Mit Ruhe und Besonnenheit ist die unangenehme Situation schnell bereinigt. Im Folgenden erhalten Sie einige Tipps und Hinweise zum Umgang mit einem Inkasso-Brief.

Gründe für einen Inkasso Brief

Sie haben ein Schreiben von einem der Unternehmen von arvato infoscore erhalten. Das kann die BFS risk & collection GmbH oder die infoscore Forderungsmanagement GmbH sein. Der Inkasso Brief bedeutet, dass ein Unternehmen eine offene Forderung gegen Sie hat und arvato infoscore mit der Beitreibung dieser Forderung betraut hat. Der Inkasso Brief ist als Zahlungsaufforderung zu verstehen. Er informiert sie darüber, welche Forderungen in welcher Höhe gegen Sie geltend gemacht werden und wer Ihr Gläubiger ist. Zu der ursprünglichen Summe, der Hauptforderung, können eventuell noch Nebenforderungen kommen. Zu diesen Nebenforderungen zählen Mahnkosten, Verzugszinsen aber auch Inkassokosten.

Umgang mit einem Inkassobrief

Die Unternehmen von arvato infoscore akzeptieren Inkassoaufträge nach einer Schlüssigkeitsprüfung. Dennoch sollte der Verbraucher nach Erhalt eines Inkassobriefes (Zahlungsaufforderung) überprüfen, ob die Forderung, die gegen ihn geltend gemacht wurde, gerechtfertigt ist. Es kann durchaus sein, dass der fällige Betrag bereits überwiesen wurde, bevor der Schuldner den Inkasso Brief in den Händen hält. Wenn der Schuldner zu dem Schluss gekommen ist, dass die Forderung aus dem Inkasso-Brief gerechtfertigt ist, sollten er die genannte Summe so schnell wie möglich bezahlen. Auch hierbei gilt es ein paar Dinge, zu beachten. Überweisungen müssen an die Kontoverbindung gerichtet werden, die in dem Inkasso-Brief genannt wurde. Ab dem Zeitpunkt der Beauftragung durch den Gläubiger ist das Inkassounternehmen der direkte Ansprechpartner. Das betrifft Korrespondenzen sowie Zahlungen. Eine Überweisung an den bisherigen Geschäftspartner ist nicht zulässig. Sie kann womöglich nicht eindeutig zugeordnet werden und führt zwangsläufig zu Verzögerungen. Wenn die im Inkasso-Brief angegebene Kontoverbindung verwendet wird, erreicht die Zahlung sofort die richtige Stelle und der Mahnprozess kann gestoppt werden.

Ein weiterer wichtiger Punkt bei einem Inkassobrief ist die Gesamtsumme. Diese besteht in den meisten Fällen aus einer Haupt- und mehreren Nebenforderungen. Um den Mahnprozess zu beenden und die Situation zu bereinigen, ist es notwendig, dass der gesamten Betrag, wie er im Inkassobrief aufgeschlüsselt ist, überwiesen wird. Die Nebenforderungen bestehen meist aus dem sogenannten Verzugsschaden. So bezeichnet man den finanziellen Nachteil, der einem Gläubiger dadurch entstanden ist, dass sein Schuldner nicht oder zu spät gezahlt hat. Den Verzugsschaden müssen Gläubiger vom Schuldner ersetzt bekommen. Das ist gültige deutsche Rechtsprechung. Zu diesem Verzugsschaden zählen auch die Inkassokosten.

Kontakt nach Inkassobrief

Unabhängig davon, wie Ihr Fall genau liegt – es ist in jedem Fall wichtig, dass Sie auf den Inkassobrief reagieren und Kontakt zum Unternehmen aufnehmen, das Sie angeschrieben hat. Schließlich ist es weder im Sinne des Inkassounternehmens und des Gläubigers noch in Ihrem Sinne, wenn der Mahnprozess unnötig eskaliert. Den Inkassobrief zu ignorieren ist in jedem Fall die schlechteste Variante. Die Inkassodienstleister von arvato infoscore erreichen Sie über unterschiedliche Kanäle. Ein E-Mail-Formular steht unter www.inkassoportal.de zur Verfügung. Sie können darüber hinaus Ihren Ansprechpartner auch telefonisch erreichen. Verwenden Sie  hierzu in jedem Fall die Adressen und Telefonnummern, die Ihnen im Inkassobrief mitgeteilt wurden. Zu guter Letzt können Sie sich auch schriftlich an Ihren Ansprechpartner bei arvato infoscore wenden. Schildern Sie hierfür Ihr Anliegen kurz, klar und sachlich. Es kann außerdem hilfreich sein, Ihrem Brief oder Ihrer E-Mail Kopien von Belegen beizulegen

 

  • Einfache, direkte Kommunikation
  • Schnelle Problemlösung
  • Unbürokratische Abwicklung
  • Individuelle Zahlungspläne
Jetzt registrieren »

Einfach mit Ihrem Aktenzeichen einloggen und Kontakt zu unserem Kundenservice aufnehmen. Wir helfen Ihnen gern!